Montag, 16. März 2015

6#R-Blog: "Der Abschied"



Nach 3 herrlichen Wochen auf Koh Samui und einem kurzen Abstecher ins "Rainbow" auf Koh Phangan fahren wir heute zurück nach Bangkok. Das Wetter hat sich in den letzten Tagen "eingeregnet"........und so kaufen wir uns am Morgen das Kombiticket zurück in die Stadt der Engel.
Um 14 Uhr verlässt die große Fähre Nathon......zum Glück bei strahlendem Sonnenschein.......denn am frühen Morgen hat es in Strömen geschüttet.





17 Uhr Surat Thani: In meiner Lieblingsgarküche gehen wir erst einmal essen und bummeln danach durch das kleine Städtchen.
18:30 Uhr: Abfahrt im Nachtzug nach Bangkok!
06:00 Uhr: Ankunft!
Mit dem Tuk-Tuk geht es für 50 Baht in die Khao San Road........es ist so schön wieder Zuhause zu sein. Im "Marco Polo" frühstücken wir einen leckeren Mix aus Banana-Pancakes......Khao Pad Gai und verschiedenen Früchten. "New Siam Guesthouse": Unser Zimmer wird.......frei......duschen.......relaxen......und dann geht es los!
5 Tage lang zeige ich Honey meine zweite Heimat:
- MBK Center/ Siam Center/Siam Square
- World Trade Center
- Sanam-Luang Viertel
- Grand Palace & Wat Po
- Banglamphu
- Chao Praya River Tour
- Patpong by Night
- Pahurat
- Chinatown
- Lumpini Stadion & Thai Box Night
- Chatuchak Weekend Market
Danach sind unsere Rucksäcke bis Oberkante voll und Honey hat sich ebenfalls in Bangkok verliebt!
Dieser Mix aus Sightseeing......Shopping......Nightlife.......Ruhe und Erholung........diese Magie ist für mich einfach faszinierend und unbeschreiblich schön!
Bangkok forever.......forever Thailand!
-

Samstag, 14. März 2015

5#R-Blog: "von Strand zu Strand"





Nach dem schrecklichen Unfall waren wir die nächsten Tage zu nichts fähig. Wie paralisiert lagen wir am Strand und auch im Gym war sehr schwer das "Gesehene" zu verdrängen........zu vergessen.
Und so beschließen wir heute eine Tour um die Insel zu machen........von Strand zu Strand.





Eine Woche dauert unsere Entdeckung aller Beaches dieser herrlichen Insel. Manchmal extrem schwer zu erreichen.......gerade die Geheimplätze. Aber mit ein wenig Geduld und manchmal auch mit absteigen......klappt alles.......und so beleben wir unsere Seelen und Herzen......an den versteckten....traumhaften Buchten........und schneeeweißen Stränden.........und fühlen uns wie Robinson Crusoe und Freitag..................................................zum Glück ohne Kanibalen!!!!!!!



4#R-Blog: "Easy Rider und der Unfall"




Nach relaxten und gechillten Tagen am Strand zwickt uns jetzt das Abenteuer! Wir mieten uns um die Ecke einen japanischen Speedroller und düsen los...........und fühlen uns wie Peter Fonda in "Easy Rider"...........mit 100km/h und ohne Helme........total bescheuert.........aber Freiheit pur! In Chaweng kaufen wir 2 wunderschöne Tücher und gehen bei "Ali Baba" essen.........orientalisch........in Thailand.......schon irgendwie witzig.......aber sehr lecker........für 170 Baht. Am Abend kehren wir zurück........den heute steht Party auf dem Programm: Den Anfang machen wir im guten alten "Reggae Pub".........äh.......wo isses denn????? "Abgebrannt?????? an Silvester????? okay!!!!!" Leider ist nur eine Ruine vom alten Pub übrig.......sozusagen ein Wallfahrtsort! Gegenüber ist nun das "neue".......gefällt mir gar nicht. Nach 2 Milchshakes.......wir trinken keinen Alkohol..........und ein wenig tanzen zum alten Bob........"No women no cry"........fahren wir um 03 Uhr zurück. Fast am Ziel angelangt überholen uns zwei Thais mit ihren Girls auf den Mopeds.........mit irrem Tempo.........und schon hören wir es laut krachen. Auf der Straße liegt eine junge Thai........ohne Helm.......überall blut........tot! Die 2 Mopeds müssen sich kollidiert haben"! Die anderen 3 haben überlebt weil sie in den Sumpf geflogen sind. Honey versucht noch alles........aber der Aufprall auf den Asphalt und ohne Helm.........grauenhaft........da wird einem seine eigene Dummheit erstmal bewußt.
Zurück im Bungalow versuchen wir das erlebte zu verarbeiten.....................................................................................................und Tränen fließen!


Mittwoch, 11. März 2015

3#R-Blog: "Full Days of Nichtstun"



"Will Waits Bakery"
Für alle die frische Brötchen....Brot.....Cakes.....Croissants und und und lieben.
Während Honey europäisch frühstückt......esse ich ein köstliches Khao Pad Gai.....und trinke eine kühle Coke.....leider etwas teuer!
Anschließend schlendern wir den schönen Strand von Lamai entlang.........und wieder zurück. Quasi ein Warm-Up für das anstehende Workout im "Lamai Gym"......wo ich 1993 gestrandet bin um das "Muay Thai" zu erlernen.
80 Baht......und los geht es zum ersten Training auf unserer Reise. Und es tat so gut!!! Vor allem weil es mit Honey irre viel Spaß macht und ich mich richtig anstrengen mußte.




























Doch genug geschwitzt: Der herrliche Duft....welcher von einer kleinen Garküche herüber weht.....lädt uns zu einem unwiderstehlichen Schmaus ein.......für 190 Baht ein Feuerwerk der Sinne!
Danach machen wir außer "chillen" am Strand nicht mehr viel.........und so geht ein wunderschöner Tag zu Ende!




Die nächsten Tage düsen wir mit dem Roller über die Insel.......und hinter auf kaum befahrbaren Schotterpisten.....welche oftmals einem Rodeoritt gleichen............entdecken wir schneeweiße Strände! 





Dienstag, 3. März 2015

2#R-Blog: "The Paradise!"





Hualamphong Train Station:
Es ist 17 Uhr und in wenigen Minuten fährt unser Nachtzug nach Surat Thani ab. Zuvor haben wir uns noch mit Essen und Wasser eingedeckt. Es gibt zwar bei jeder Haltestelle genügend Essbares zu kaufen......aber es geht nichts über ein leckeres Chicken-Sandwich.......und.............Khao Pad Gai!!!!

06 Uhr morgens.......Surat Thani: Die Zugfahrt war wie immer ein Erlebnis: Die wunderschöne Landschaft mit Ihren Palmen und Reisfeldern..........der Melting-Pot an unterschiedlichen Menschen und Kulturen..........die gemeinsame Zigarette mit dem Schaffner.........wenn der Fahrtwind den Schweiß kühlt.......man frei ist. Nicht wie in unseren Zügen.......wo man wie in einer Röhre eingesperrt ist! In Thailand sind die Züge zwar Oldschool......aber zwischen den Abteilen offen............was für Klaustrophobiker wie mich natürlich klasse ist.
Nach der Ankunft geht es perfekt organisiert weiter und per Minivan zum Pier. "Oh je!!!???".....beim Anblick der Fähre wird Honey ganz schlecht. Trotz meiner Anweisung die große Auto-Fähre zu buchen.....sind wir wieder bei "Songserm" gelandet. Hatte ich schon im Gefühl weil die Fahrt viel zu kurz war. Nach Don Sak fährt man mindestens 1 Stunde. Dieser kleine Gauner vom Reisebüro......aber auch das ist typisch Thailand!
10:40 Uhr: Ankunft in Nathon: Ein Glück......die See war ruhig.......Neptun meinte es gut mit uns!
Während die Backpacker von Bord hetzen um die ersten auf den Minitrucks zu sein......schlendern wir gemütlich an den wartenden Guesthouse Pickups vorbei........und gehen essen: "Good for Body&Soul!!! 





Nach dem leckeren Essen in einer kleinen Garküche halten wir ein "Songthaew" an und fahren für 60 Baht nach Lamai. Am westlichen Ende des kleinen Örtchens finden wir eine wunderschöne Bleibe: "Marina Bungalows"! Für 250 Baht bekommen wir eine sehr  saubere Hütte mit einem großen Bett und einer schönen Veranda......perfekt für meine brasilianische Hängematte.

"Welcome to Paradise"






Samstag, 28. Februar 2015

1#R-Blog: "Ibiza oder Thailand"



Juni 1998
Der Sommer naht.......und seid 15 Tagen ist Fußball-WM in Frankreich!!! Nach dem zweiten Sieg in der Gruppenphase gegen den Iran fahren wir wieder mit unserem Racing Mini laut hupend und Fahne schwenkend durch die Stadt..........auch wenn kaum jemand mit macht! Egal............wird sind glücklich..........................denn seid 8 Tagen sind wir ein Paar. Aus einer langen Freundschaft wurde Liebe! Doch die Freude über das größte Ereignis der Welt währt nach dem frühen Aus im Achtelfinale nicht lange. Stört das ein frisch verliebtes Paar????? Zumal die Vorfreude auf den Sommerurlaub riesig ist:  Es geht auf "the magic Island".........IBIZA!!! Zusammen mit unserer Clique. Während die Jungs sich am lauten Playa den Bossa in einem Clubhotel ein Appartement buchen.........in Fuss-Nähe zum "Bora Bora".......ziehen wir das ruhige "Nautico Ebeso" in Figueretas vor. Mit jedem Tag steigt die Spannung auf das Mekka aller Clubber! Für uns ist IBIZA die Trauminsel in Europa. Tagsüber an den wunderschönen Stränden abchillen.........abends in der herrlichen Altstadt sitzen und im Cafe "Dome" das Schauspiel genießen......wenn die Tänzer und Animateure der Discotheken durch die engen Gassen ziehen........und dann bis morgens in den Clubs durchtanzen: "Privilege-Manumission".......für mich die beste Party der Welt. 1995 starteten Andie und Mike auf Ibiza durch......was in Manchester begann wurde schnell zur spektakulärsten Party der Insel.......und die Shows von Mike und Claire sind bis heute legendär!!!! Ich hatte Glück 1995 bei der Saisonabschlußparty dabei zu sein......und werde die Nacht niemals vergessen..........wenn sich das Dach öffnet........die Sonne langsam erwacht...............und tausende glückliche Menschen in Extase die Hände in die Luft strecken........als ob alle den Himmel berühren könnten!!!
Ja das einstige Hippie-Paradies.....auf der schon Mom&Dad neben Julio Iglesias im alten "KU" gefeiert haben.......ist die Insel der House-Jünger........."Space"....."Privilege"......"Amnesia"......"the holy Temples"!!!

Doch eines abends beginne ich Honey von Thailand zu erzählen und entflamme ihr Herz und ihre Neugierde auf meine zweite Heimat. "Alea iacta est"......die Würfel sind gefallen! Nach einer Dia-Show steht unsere Entscheidung fest. Wir stornieren die Reise (Danke an das Reisebüro für das unkomplizierte Umbuchen)........und statt 2 Wochen Ibiza.......fliegen wir für 4 Wochen nach Thailand!

Endlich!!!
Es ist August und der Tag der Abreise ist da! Mom&Dad fahren uns nach Zürich.




Mit "Air Lanka" geht es mit 2 Stunden Verspätung auf die andere Seite der Erde. Oh je....fängt ja schon mal gut an!!!!!
In Colombo dann der Horror: Nach einer katastrophalen Landung und einer ewigen Wartezeit......müssen wir unser Gepäck auf dem Rollfeld identifizieren und haben Glück es überhaupt zu finden!!! Andere hatten da mehr Pech!!!




Nach 10 Stunden geht es dann endlich weiter...........und wir sind erschöpft......aber glücklich: Bangkok- Don Mueng Airport!!! Zum Glück mit Gepäck!!! Vielleicht werde ich diese chaotischen Stunden in einem Extra Post niederschreiben!




Thai-Immigration........Geld wechseln (bester Kurs).........BÄMMMMM.......the Kiss from the Snake......so nenne ich den ersten Moment beim Verlassen der klimatisierten Flughalle. Am Taxi-Counter nennen wir unser Ziel.......und für 170 Baht geht es in die Khao San Road........ach wie habe ich Dich vermisst.......Du "alte verranzte Hure einer Straße".......voller barfuss-latschender Hippies......Freaks!!!
Nach kurzer Suche......das "New Siam" ist voll.......checken wir im "Classic Guesthouse" ein. Für 250 Baht bekommen wir..........eine fensterlose Gummizelle......aber sauber!?! Egal.......morgen geht es ja sowieso gleich weiter.  
"Easy Going"!!!!!


Weil es so schön war sind wir noch eine Nacht geblieben..........life could be so simple!